cookie Ihre Privatsphäre ist uns wichtig.




Weitere Informationen finden sie unter Privatsphäre und Datenschutz.

Fahrradständer

Weniger Fahrraddiebstahl, keine Beschädigungen mehr an Hauswänden oder Fensterfronten und mehr Ordnung auf dem Betriebshof oder Mitarbeiterparkplatz. Das Abstellen von Fahrrädern in dafür vorgesehen Fahrradständern sieht nicht nur schöner aus, sondern ist auch noch sicher und platzsparend. Fahrradbügelparker in unterschiedlichen Ausführung für verschiedene Reifenbreiten bieten Platz für Fahrräder jeglicher Art und Größe.
Alle Filter ein- oder ausblenden Mehr Filter einblenden
Min.
Max.

inkl. Mwst. | exkl. Mwst.

Fahrräder sicher abstellen

Gute Fahrräder können schnell einen vierstelligen Betrag kosten und sind ein beliebtes Diebesgut. Im Jahr 2019 wurden deutschlandweit über 277.000 Fahrräder als gestohlen gemeldet. An einer Wand lehnend, freistehend oder auf dem Boden liegend lassen sie sich einfach entwenden. Mit einem Fahrradständer bieten Sie Ihren radelnden Mitarbeitern, Gästen oder Kunden die Möglichkeit Ihr Fahrrad sicher abzustellen und durch ein Schloss zu befestigen. Die Statistik zeigt, dass Fahrräder, die an Fahrradabstellanlagen, mit einem guten Schloss an einem zuverlässigen Ankerpunkt an Rahmen und Laufrad, angeschlossen werden, am wenigsten entwendet werden.

Schäden vermeiden

Wenn Radfahrer keine Fahrradständer vorfinden, werden sie selbst einen Platz für die Unterbringung Ihres Gefährtes aussuchen. Hier ist Ärger für Haus- oder Ladenbesitzer, aber auch für den Fahrradhalter selbst, oft vorprogrammiert. Beschädigte Hauswände durch Verkratzen von Fahrradlenkern, Fahrräder die Rettungswege oder Zufahrten blockieren, durch Wind umstürzende Bikes die Schäden verursachen oder selbst beschädigt werden und verdeckte Schaufenster die Kunden behindern oder abschrecken - Das ist nur eine kleine Auswahl der täglichen Vorkommnisse ohne Fahrradständer.

Wo ist der Einsatz eines Fahrradständers sinnvoll?

Ob in der Fußgängerzone oder auf dem Firmengelände - Fahrradständer fügen sich durch ihre Vielzahl an Bauweisen hervorragend in das Stadtbild oder in Außenanlagen von Unternehmen und Einrichtungen ein. Sie finden sich immer häufiger vor Cafés und Restaurants, vor Schulen, Sportstätten und Schwimmbädern, auf Parkplatzanlagen und Betriebshöfen, vor Geschäften und Einkaufszentren, sowie vor öffentlichen Einrichtungen und überall dort, wo Fahrradfahrer erwartet werden. Sie setzen damit ein Zeichen zum Thema Klimaschutz und symbolisieren das Radfahrer bei Ihnen herzlich willkommen sind.

Welchen Fahrradständer benötige ich?

Neben den optischen Kriterien, welcher Fahrradständer sich am besten in Ihr Umfeld einfügt, zählt natürlich auch die praktische Seite, denn Fahrradständer ist nicht gleich Fahrradständer. wir bieten Ihnen eine Auswahl an Bügelparkern mit verschiedenen Kapazitäten und für verschiedene Reifenbreiten. Fahrradständer können für normale Reifenbreiten, wie z.B. bei Holland- oder Cityfahrrädern ausgelegt sein, oder aber für breitere Reifen wie bei Trekkingfahrrädern oder Mountainbikes. Auch eine Kombination aus Beidem ist möglich.

Der Fahrradständer wird gesichert

Unsere Fahrradständer selbst werden in der Regel durch verschiedene Möglichkeiten vor Diebstahl geschützt. Sie können beispielsweise, je nach Modell, im Boden oder an der Wand verankert werden. Einige Varianten können auch direkt in einem Betonfundament befestigt werden. Viele unserer Fahrradständer können auch durch eine Reihenverbindung mehrerer Fahrradständer zusätzlich gesichert und befestigt werden.

Optische Aufwertung möglich

Damit sich ein Fahrradständer, der in der Regel verzinkt geliefert wird, bestmöglich in Ihr optisches Umfeld einfügt, oder beispielsweise an Ihr Corporate Identity anpasst, haben Sie bei vielen Modellen optional die Möglichkeit den Fahrradständer pulverbeschichtet in einem RAL Farbton Ihrer Wahl zu erhalten.

Eine Überdachung für zusätzlichen Komfort

Kennen Sie das auch? Sie kommen nach einem Restaurant- oder Cafébesuch, nach der Arbeit oder nach einem Einkaufsbummel zu Ihrem Drahtesel zurück und dann das: Ein völlig durchnässter Sattel. Wer jetzt keine wasserdichte Regenhose oder eine Plastiktüte zur Hand hat ist schnell aufgeschmissen und muss unter Umständen schieben, denn wer möchte schon mit einer nassen Hose zu einem Folgetermin oder seine Unternehmungen fortsetzen? Hier lohnt sich ein Blick auf unsere Unterstände, mit denen Sie Ihre Fahrradständer und somit auch die abgestellten Fahrräder vor Witterungseinflüssen schützen können. Ihre Kunden und Mitarbeiter werden es Ihnen danken und haben künftig kein Problem mehr mit nassen Sätteln.

Haben Sie noch Fragen?

Wenn Sie Hilfe benötigen, unterstützt Sie unser Vertriebsteam gerne bei der Auswahl des richtigen Fahrradständers. Rufen Sie uns an, oder .