cookie Ihre Privatsphäre ist uns wichtig.




Weitere Informationen finden sie unter Privatsphäre und Datenschutz.

Gefahrstofflagerung

Mitarbeiter und Umwelt vor jeglichem Kontakt mit Chemikalien, giftigen Gasen und ätzenden Flüssigkeiten schützen und dabei Gefahrstoffe gesetzeskonform lagern - Wenn das Ihr Anliegen ist sind Sie bei uns genau richtig. Wir haben die passenden Gefahrstofflager für jeden Bedarf.
Abfüllstationen

Abfüllstationen kombinieren Auffangwannen mit Fassböcken. IBC, Fässer und Kleingebinde können so sicher gelagert werden, und sind jederzeit zum Abfüllen bereit.

Produkte ansehen (18)

Auffangwannen

Auffangwannen bilden die Grundlage zur gesetzeskonformen Gefahrstofflagerung. Wir bieten Ihnen eine breite Auswahl an Auffangwannen aus Edelstahl, PE Kunststoff, GFK und lackiertem Stahlblech für Fässer, IBC, KTC und Kleingebinde.

Produkte ansehen

Gasflaschenlagerung

Die sachgemäße Lagerung von Gasflaschen ist für jeden Betrieb unabdingbar. Hier finden Sie die passende Lösung für unterschiedlichste Anwendungsgebiete.

Produkte ansehen

Gefahrstoffdepots

Gefahrstoffdepots sorgen für Sicherheit bei der Lagerung von Fässern, IBC und Kleingebinden. Sie fangen austretende Flüssigkeiten auf und bieten, je nach Modell, Schutz vor unbefugtem Zugriff.

Produkte ansehen (13)

Sicherheitsschränke

Mit Gefahrstoffschränken und Sicherheitsschränken lassen sich Gefahrstoffe in Kleingebinden direkt am Arbeitsplatz lagern. Die Schränke kommen in Laboren und überall dort zum Einsatz, wo leicht entzündliche und gefährliche Stoffe verwendet werden.

Produkte ansehen

Regale zur Gefahrstofflagerung

Fassregale dienen zur sicheren Lagerung von Fässern mit Treibstoffen, Ölen und Gefahrstoffen. Lagern Sie nicht in Fässern, sind Kleingebinderegale mit Auffangwannen-Böden eine Alternative. Optionale Auffangwannen sichern den Lagerplatz zusätzlich ab.

Produkte ansehen

Gefahrstoffe für Mensch und Umwelt sicher lagern

Ätzende Flüssigkeiten, brennbare Stoffe und hochentzündliche oder toxische Gase sind für Menschen und die Umwelt überaus schädlich und können schwerwiegende, langfristig anhaltende Schäden verursachen und sogar zum Tod führen. Um jegliche Schäden zu vermeiden erhalten Sie bei uns ein Großes Sortiment an Produkten für die sichere Gefahrstofflagerung.

Ein Gefahrstofflager ist erforderlich, wenn in Ihrem Betrieb Chemikalien, Säuren und Laugen, ätzende Reinigungsmittel, brennbare und explosionsfähige Gase und andere gefährliche Stoffe verarbeitet und gelagert werden. Auch in vielen Lacken oder Farben sind Gefahrstoffe enthalten.

Welche Möglichkeiten der Gefahrstofflagerung sind sinnvoll?

Bei der Lagerung von Gefahrstoffen ergeben sich unterschiedliche Ansprüche und Anforderungen. Im Vordergrund steht nicht nur was Sie lagern möchten, sondern auch wo das geschehen soll. Gefahrstofflager für Innen und Außen bringen unterschiedliche Eigenschaften mit sich. Auch die Art des eingesetzten Behältnisses spielt dabei eine Rolle. Wir möchten Ihnen die gängigsten Gefahrstofflager kurz erläutern:

Auffangwannen: Die Grundlage zur gesetzeskonformen Lagerung von Gefahrstoffen innerhalb Gebäuden bilden Auffangwannen. Sie verhindern zu jeder Zeit, dass Lecks in Fässern, Gebinden, Kanistern und IBC-Containern zu Umweltschäden führen können.

Abfüllstationen: Eine Kombination aus Abfüllböcken oder Fassböcken mit Auffangwannen verhindert das Austreten von Stoffen während sie entnommen werden. Auch das Befüllen und Umschütten können Sie mit Abfüllstationen sicher durchführen.

Gasflaschenlager und Gasflaschencontainer: Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um ein Gefahrstofflager für Druckgasflaschen oder Flüssiggasflaschen, die beispielsweise Propangas oder Schweißgas beinhalten und in verschiedenen Größen sicher aufbewahrt werden müssen. Gasflaschenlager und Container kommen im Außenbereich zum Einsatz.

Gasflaschenschränke: Nicht nur bei der Lagerung, auch bei der Verwendung von Gasen in Innenräumen kann es nötig sein, dass Gasflaschen unter Einhaltung bestimmter Vorschriften verstaut sein müssen. Viele Gasflaschenschränke eignen sich, dank der Möglichkeit Anschlüsse und Leitungen einzuführen oder Belüftungen zu installieren, für den Schutz vor dem Zugriff Unbefugter. Außerdem gibt es Gasflaschenschränke der Feuerwiderstandsklassen G30, G60 und G90.

Gefahrstoffdepots: Um Fässer, Container und große Kanister umweltgeschützt und sicher vor dem Zugriff unbefugter aufzubewahren eigenen sich Gefahrstoffdepots sehr gut. Sie besitzen ebenfalls eine integrierte Auffangwanne.

Gefahrstoffschränke & Sicherheitsschränke: Schränke zur Lagerung von Gefahrstoffen werden überwiegend im Innenraum verwendet. In Laboren, Chemiewerken und medizinischen Einrichtungen werden Gefahrstoff- und Sicherheitsschränke für die verschiedensten Einsatzbereiche benötigt um z.B. Chemikalien, Säuren und Laugen gesetzeskonform zu lagern.

Fassregale und Kleingebinderegale: Regale für die Gefahrstofflagerung sind platzsparend und nutzen den Raum optimal aus. Die Fachebenen sind als Auffangwanne konzipiert und verhindern das Austreten von Schadstoffen. Fassregale werden mit zusätzlichen Auffangwannen am Boden ausgestattet.

Das sagt der Gesetzgeber in Deutschland

Laut § 62 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) schreibt der Gesetzgeber vor, dass alle flüssigen, festen, oder gasförmigen Substanzen, die zur Gattung der wassergefährdenden Stoffe zählen, beim Herstellen, Behandeln, Abfüllen und Lagern, vor dem Austreten und vor jeglichem Bodenkontakt geschützt werden müssen. Dazu zählen unter anderem Lacke, Öle und meisten Chemikalien, Säuren und Laugen. Auch der Umgang mit Gülle, Jauche und Silagesickersäften in der Landwirtschaft, unterliegt besonderen Bestimmungen, ebenso verunreinigtes Löschwasser.

Wassergefährdende Stoffe werden in Klassen eingeteilt. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an Gefahrstoffklassen, die die Art der physikalischen Gefahr für Mensch und Umwelt angeben. Berücksichtigen Sie in jedem Fall die Wassergefährdungs- und/oder Gefahrstoffklassifizierung Ihres Stoffes. Folgende Wassergefährdungsklassen gibt es derzeit:

  • Wassergefährdungsklasse 1: schwach wassergefährdend
  • Wassergefährdungsklasse 2: deutlich wassergefährdend
  • Wassergefährdungsklasse 3: stark wassergefährdend

Im Wasserhaushaltsgesetz sind außerdem Zulassungspflichten, Anzeigepflichten, Betriebspflichten und weitere Anforderungen an Aufbau und Unterhalt eines Gefahrstofflagers geregelt. Lagertechnik Becker bietet Ihnen eine große Auswahl an Möglichkeiten zur Gefahrstofflagerung um den gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden. Weitere Informationen zu Gefahrstoffen erteilt der Spitzenverband Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV). Ebenfalls vertraut machen sollten Sie sich mit der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) und dem Chemikaliengesetz (ChemG). Hier sind Regelungen im Bezug auf den Arbeitsschutz im Umgang mit Gefahrstoffen definiert.

Lagertechnik Becker unterstützt Sie bei der Auswahl

Benötigen Sie Hilfe bei der Auswahl, oder sind Sie sich unsicher welche Art der Gefahrstofflagerung für Sie in Frage kommt, dann unterstützt Sie unser Vertriebsteam gerne mit einer fachkundigen Beratung. Rufen Sie uns an, oder schreiben Sie uns eine Nachricht.