Palettenregale kaufen zur Lagerung von Schwerlast Gütern

Palettenregale sind die ultimative Lösung zur Lagerung von palettierten Waren und Gütern. Bei Lagertechnik Becker erhalten Sie ein perfekt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Palettenregal - schnell und unkompliziert für jeden Bedarf. Auch große, umfangreiche Regalanlagen konfigurieren wir Ihnen komplett nach Ihren Bedürfnissen. Die hier angebotenen Schwerlastregale sind zu einem Großteil Lagerware und schnell für den Versand vorbereitet.

Palettenregal ARTUS mit hoher Traglast
Hohe Traglast
Mehr erfahren
Palettenregal ARTUS für große Höhen
Große Höhen
Mehr erfahren
Palettenregal ARTUS für große Flächen
Große Flächen
Mehr erfahren
Palettenregal ARTUS für alle Branchen
Viele Anwendungsmöglichkeiten
Viele Anwendungs- möglichkeiten
Viele Anwendungsmöglichkeiten
Mehr erfahren

Palettenregale kaufen zur Lagerung von Schwerlast Gütern

Palettenregale sind die ultimative Lösung zur Lagerung von palettierten Waren und Gütern. Bei Lagertechnik Becker erhalten Sie ein perfekt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Palettenregal - schnell und unkompliziert für jeden Bedarf. Auch große, umfangreiche Regalanlagen konfigurieren wir Ihnen zeitnah. Die hier angebotenen Schwerlastregale sind zu einem Großteil Lagerware und schnell für den Versand vorbereitet. Informieren Sie sich auch über unser erfolgreiches Projektmanagement!
Alle Filter ein- oder ausblenden Mehr Filter einblenden
Hersteller
Produktart
Regalsystem
Regalhöhe ca.
Fachbreite
Fachtiefe
Regalausführung
Anzahl Palettenplätze
(3)
(3)
(2)
(3)
(6)
(2)
(4)
(5)
(4)
(9)
(2)
(8)
(4)
(8)
(7)
(3)
(4)
(10)
(3)
(5)
(3)
(12)
(2)
(4)
(3)
(3)
(11)
(2)
(3)
(8)
(2)
(6)
(3)
(10)
(9)
(2)
(4)
(3)
(2)
(2)
(8)
(3)
(3)
(3)
(2)
(14)
(5)
(3)
(3)
(6)
(4)
(2)
(2)
(4)
(11)
(8)
(1)
(2)
(6)
(7)
(5)
(2)
(7)
(3)
(2)
(1)
(2)
(12)
(2)
(1)
(2)
(3)
(5)
(2)
(2)
(6)
(3)
(2)
(1)
(5)
(6)
(4)
(2)
(4)
(3)
(3)
(1)
(2)
(11)
(2)
(1)
(3)
(5)
(2)
(1)
(4)
(2)
(3)
(7)
(1)
(3)
(2)
(4)
(2)
(4)
(3)
(9)
(1)
(3)
(3)
(2)
(2)
(3)
(2)
(4)
(1)
(2)
(3)
(1)
(6)
(1)
(3)
(2)
(1)
(1)
(2)
(2)
(2)
(1)
(3)
(1)
(2)
(1)
(1)
(2)
(1)
(1)
(2)
(2)
(1)
(1)
(1)
(1)
(1)
(1)
(1)
(1)
Anzahl Ebenen
(172)
(150)
(180)
Min.
Max.

inkl. Mwst. | exkl. Mwst.

Fragen rund um das Palettenregal

Ein Palettenregal ist ein Regal aus verschraubten oder geschweißten Regalrahmen. Weitere Begriffe für Regalrahmen sind Regalständer, Stützrahmen oder auch Leiter. Verbunden sind die Regalrahmen über stabile Auflageträger. Auf diese auch Traversen genannten Elemente werden Paletten und andere schwere Lasten gestellt. Bedient wird ein Palettenregal per Stapler oder anderem Hubgerät. Wichtiges Merkmal: Ein Palettenregal wird immer fest im Boden verdübelt. Da Palettenregale sehr hoch sein können, wird so ein Kippen verhindert und die Positionierung gewährleistet.

Palettenregale werden genutzt, wenn schwere und große Güter gelagert werden sollen, die sich hauptsächlich auf Euro-Paletten oder in Gitterboxen befinden. Palettenregale verfügen nicht über Fachböden, sondern stabile Traversen, worauf die Paletten und Gitterboxen abgestellt werden. Dennoch lassen sich Palettenregale bei Bedarf auch mit verschiedenen Fachböden ausstatten.

Der Aufbau beginnt mit dem Hinlegen von zwei Ständerprofilen im Abstand der bestellten Rahmentiefe. Nun werden die Ausfachungen (horizontal und diagonal verlaufende Verstrebungen) gemäß Montageanleitung montiert. Die Fußplatte wird von außen unter das Ständerprofil geschraubt.

Nun werden die beiden Stützrahmen aufgerichtet. Dann wird das untere Paar der Auflageträger in der gewünschten Höhe eingehängt und mit dem Hammer (Gummihammer oder Holzauflage verwenden) festgesetzt. Im nächsten Schritt werden die Sicherungsstifte eingeführt. Auf diese Weise wird Stützrahmen für Stützrahmen aufgerichtet. Jedes Regalfeld wird mit mindestens einem Paar Auflageträger ausgestattet und somit auch gesichert.

Das Regal wird anschließend auf Position geschoben und so ausgerichtet, dass die geforderten Aufstellungstoleranzen eingehalten werden. Zum Schluss erfolgt die Verankerung der Rahmenständer mit dem Fußboden.

Palettenregale sind immer für hohe Lasten ausgelegt, weshalb sie auch Schwerlastregale genannt werden. Je nach Ausführung könne Feldlasten bis 28 Tonnen getragen werden.

Als Feldlast wird die gesamte Tragkraft der Regalfächer zwischen zwei Regalständern bezeichnet. Zur Berechnung der Feldlast werden alle Belastungen der Regalfächer addiert. Das Eigengewicht des Palettenregals findet dabei keine Berücksichtigung.

Die Tragkraft eines Regalfachs, also einer Ebene zwischen zwei Regalständern, ist die Fachlast. Die Summe der Fachlasten innerhalb eines Grund- oder Anbaufeldes ergibt die jeweilige Feldlast.

Mehr anzeigen

Grundfeld / Grundregal

Palettenregale sind die ideale Lösung für die professionelle Lagerung von schweren Lasten, insbesondere wenn diese auf Paletten gelagert sind. Ein Grundfeld ist der Start und funktioniert als einzelnes Regal, kann aber auch beliebig erweitert werden. Ein hervorragend aufeinander abgestimmtes Programm an Regalkomponenten wie Traversen, Regalständer sowie viel weiteres Zubehör macht es möglich, die Palettenregal-Anlage individuellen räumlichen Gegebenheiten und verschiedenem Lagergut anzupassen.

Systemvorteile unserer Palettenregale

Alle unsere Regalsysteme bieten die Vorteile eines professionellen Regalsystems. Beste Leistungsdaten, eine hohe Fertigungsqualität und Regalkomponenten, die problemlos miteinander kombiniert werden können.

Palettenregal ARTUS Grundfeld

Anbaufeld / Anbauregal

Ein Anbaufeld besteht aus einem Regalrahmen und mindestens zwei Traversen. Es kann nicht selbstständig stehen und benötigt ein Grundregal des gleichen Regalsystems, an das es angebaut werden kann. Ebenfalls zu beachten ist, dass Grund- und Anbauregal die gleiche Tiefe haben. In der Höhe sowie der Anzahl an Traversen können sich die beiden Komponenten unterscheiden.

Palettenregal ARTUS Anbaufeld
Ein beladenes Palettenregal mit zwei Ebenen

Das Palettenregal komplett

Ein Palettenregal ist dann komplett, wenn es aus mindestens zwei Regalrahmen (Stützrahmen) und vier Traversen (Auflageträgern) besteht. Bei einem Anbauregal reichen zwei Traversen, die zwischen den Stützrahmen eingehängt werden. Die Traversen werden mit Sicherungsstiften gegen unbeabsichtigtes Ausheben gesichert. Für ausreichende Stabilität werden die Stützrahmen mit verzinkten C-Profilen horizontal und vertikal ausgefacht. Optional werden die Traversen (Auflageträger) mit Tiefenstegen verbunden. Die Länge der Traversen beschreibt auch die Feldlänge.

Wegen Ihrer hohen Beladungskapazität werden Palettenregale immer mit speziellen Bodenankern am Hallenboden verdübelt. Dies verhindert ein eventuelles Kippen der Palettenregale und gewährleistet die Beibehaltung der ursprünglichen Regalpositionierung. Gerade bei einem großflächig aufgebauten Palettenregalsystem entstehen bei häufigem Be- und Entladen gewisse Dynamiken, die zu einem „Wandern“ des Regals führen können. Die Verwendung von Bodendübeln ist ein zuverlässiges Mittel, um das Palettenregal an seinem fest definierten Platz zu halten.

Regalrahmen für Palettenregale zur Quer- und Längseinlagerung von Paletten mit Feldlasten bis 28 t. Höhere Traglasten sind auf Anfrage möglich. Verzinkte oder pulverbeschichtete Oberfläche. Horizontale und diagonale Rahmenaussteifung aus verzinkten C-Profilen.
Die Versteifung der Regalrahmen erfolgt durch den Einsatz von quer- und diagonalverlaufenden Streben.
Zur Verbindung der Regalrahmen werden Traversen benutzt. uf diesen Auflageträgern werden Lagergüter wie Paletten und Gitterboxen abgelegt.
Seitliches Verrutschen von Paletten wird durch den Einsatz von Tiefenwinkelrahmen verhindert.
Das versehentliche Durchschieben von Paletten über die hintere Regalkante hinaus verhindert eine Durchschubsicherung.
Wenn Traversen mit einem Fachboden ausgestattet werden sollen oder für mehr Flexibilität bei der Einlagerung von Waren werden die Traversen mit Tiefenstegen verbunden. Dafür müssen sich die Traversen auf einer Ebene befinden.
Eine weitere Durchschubsicherung ist die Gitterrückwand. Sie verhindert auch das rückseitige Herabfallen von kleineren Gegenständen.
Stahlblechpaneele werden auf Traversen aufgelegt. Die Elemente aus Metall bilden einen durchgängigen Boden.
Für Spanplattenböden werden Fachböden aus stark gepressten Holzspänen und Bindemittel verwendet.
Ein Gitterrostboden besteht aus kreuzweise verschweißten Flachprofilen aus Metall, hat eine kleine Maschenweite und ist äußerst stabil.
Ein Drahtgitterboden besteht aus kreuzweise verschweißten Drähten und Tiefenstegen und hat eine belastbare Oberfläche mit einer großen Maschenweite.
Den erforderlichen Abstand zwischen zwei Palettenregalen, die Rücken an Rücken zueinanderstehen, gewährleisten Distanzstücke.
Anlagen- und Belastungsschilder informieren darüber, welche Lasten für das Regal zugelassen sind und um welche Regal Art es sich handelt. Des Weiteren müssen Hersteller oder Einführer sowie Baujahr oder Kommissionsnummer angegeben werden.
Für den Schutz von Palettenregalen an den Ecken der Regalrahmen werden Anfahrschutze in L-Form verwendet.
Rammschutz für Zwischenständer sind in U-Form hergestellt und schützen die mittigen Stützrahmen vor ungewollten Kollisionen durch Flurförderzeuge.
Eine Leitplanke schützt sowohl die schmalen Seiten (Regaltiefe) als auch die Front von Palettenregalen vor Kollisionen mit Flurförderfahrzeugen. Leitplanke werden zwischen zwei Rammschützen montiert.
Palettenregal mit Zubehör
Gitterböden sind als Zubehör für unsere Paletternregale erhältlich
Spanplattenböden sind als Zubehör für unsere Paletternregale erhältlich
Anfahrschutze und Leitplanken sind als Zubehör für unsere Paletternregale erhältlich

Zubehör für Palettenregale

Für Palettenregale gibt es verschiedene Auflageböden. Mit Spanplattenböden, Stahlpaneelen, Gitterrostböden und Drahtgitterböden lassen sich Fachböden einrichten. Um Lagergut gegen Verrutschen zu sichern, werden eine Gitterrückwand oder Tiefenwinkelrahmen eingesetzt, die auch für eine exakte Positionierung hilfreich sind. Für den Schutz vor Beschädigung durch Flurförderfahrzeuge wird vor den Ecken und Zwischenständern Rammschutz / Anfahrschutz montiert sowie Leitplanken vor Einfach- und Doppelregalzeilen.

Zum Zubehör
Übersicht Rahmenhöhen Palettenregale

Die Auswahl der Regalrahmen / Stützrahmen Palettenregale

Bei Lagertechnik Becker erhalten Sie verschiedene Palettenregalsysteme, woraus sich ein großes Sortiment mit vielen Standardmaßen ergibt. Regalrahmen verlaufen in den Höhen standardmäßig zwischen 2.000 mm und 6.000 mm. Auf Anfrage lassen sich aber auch Höhen bis 20.000 mm realisieren. Darüber hinaus sind auch Sonderanfertigungen für Höhe, Breite und Tiefe möglich. Mit Bodenankern (Bolzenankern) werden die Regalrahmen und damit die Palettenregale am Boden fixiert, was die Positionierung gewährleistet und das Regal vor dem Umkippen sichert.

Palettenregale für Lagerhallen

Palettenregale den Witterungsverhältnissen auszusetzen ist nicht ratsam, daher werden die Regale in der Regel in Lagerhallen mit geeignetem Boden aufgebaut. Hierbei müssen sie aus Sicherheitsgründen zwingend mit dem Boden verdübelt werden. Sollte ein Palettenregal im Freien verwendet werden, empfehlen wir eine feuerverzinkte Variante.

Stützrahmen für Palettenregale

Die Standardtiefen unserer Regalrahmen sind 800 mm und 1.100 mm und bieten die Möglichkeit zur Quer- bzw. Längseinlagerung von Europaletten. Mit der Verwendung von Tiefenstegen ist auch bei einer Tiefe von 1.000 mm eine Quereinlagerung möglich. Auf Anfrage sind auch Sonderanfertigungen mit Sondermaßen möglich.

Grund- und Anbaufelder für die Regale

Anbaufelder gibt es mit den Tiefen, die auch für Grundfelder zur Verfügung stehen, 800 mm und 1.100 mm. Zu beachten ist, dass bei der Erweiterung eines Grundfeldes das Anbaufeld die gleiche Tiefe vorweisen muss. Ein Grundfeld hat immer zwei Regalrahmen, wohingegen Anbaufelder nur einen haben, da sie auf der anderen Seite an ein schon bestehendes Regal angebaut werden.

Stützrahmen für Palettenregal-ARTUS-110cm
Stützrahmen für Palettenregal-ARTUS-80cm
Traversen Palettenregal ARTUS vierfinger Einhängelasche

Effiziente Nutzung der Regallagerfläche durch Traversen

Traversen können flexibel im Palettenregal eingesetzt werden, so lässt sich das Regalfeld in der Höhe für den individuellen Platzbedarf aufteilen. Die Auflageträger können unkompliziert ein- und ausgehängt werden, was eine schnelle und einfache Anpassung ermöglicht.

Individuelle Montage von Regalrahmen / Stützrahmen

Nicht immer reichen die Standardmaße. Daher erhalten Sie bei uns auch Regalhöhen, die Sie nicht im Shop finden. Für spezielle Verhältnisse und besonderes Lagergut errechnen unsere Regalspezialisten Ihnen Regalrahmen mit der richtigen Ausfachung, die perfekt zu Ihren Anforderungen passen.

Regalrahmen mit seismischer Ausfachung

Werden Regale in Regionen mit häufiger seismischer Aktivität aufgestellt, also in Erdbeben-Regionen, lohnt es sich, die Regalrahmen mit besonders stabilen Ausfachungen auszustatten.

Palettenregal ARTUS Explosionszeichnung Stützrahmen

Fachlast und Feldlast verständlich erklärt

Zum besseren Verständnis und damit bei Planung und Kauf eines Palettenregals Fehler vermieden werden, erläutern wir hier, was der Fachmann unter den Begriffen Fachlast und Feldlast versteht.

Was ist die Feldlast bei einem Regal?

Die Feldlast setzt sich aus der Summe aller Lasten aus den Regalfächern zusammen. Sie beschreibt außerdem die maximale Last, die ein Regalfeld, also der Abschnitt zwischen zwei Stützrahmen, tragen darf. Das Eigengewicht des Palettenregals wird dabei nicht mit eingerechnet.

Die Feldlast bei einem Palettenregal

Was ist die Fachlast bei einem Regal?

Die Fachlast beschreibt die maximale Last, die ein Regalfach bei gleichmäßig verteilter Last tragen darf. Sie variiert und ist abhängig von der Länge und Bauhöhe der Traversen / Auflageträger. Die zulässige Fachlast findet man auf dem Traglastenschild, dass an jedem Regal angebracht sein muss.

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung und der Regalkompetenz unserer Spezialisten. Kaufen Sie höchste europäische Qualität bei Lagertechnik Becker!

Die Fachlast bei einem Palettenregal

Beispielhafte Verteilung der Traglasten auf Traversen

Palettenregal ARTUS verschiedene Traversen Traglasten

Welche Traversenlängen (Auflageträger) gibt es?

Unsere Palettenregalsysteme bieten eine große Menge unterschiedlicher Längen bei der Wahl der Traversen. Gewählt werden können Auflageträger mit Längen von 1.350 mm bis 3.600 mm.

Auf Nachfrage sind sowohl kürzere als auch längere Ausführungen möglich. Nehmen Sie bitte einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie von den Standardlängen abweichende Maße benötigen

Farbgebung mit Sinn und Zweck

Die Traversen unserer Regalsysteme sind pulverbeschichtet in optisch auffälligem Orange. Mit dieser Signalfarbe sind die Traversen für Staplerfahrer insbesondere in großen Höhen gut zu erkennen. Das erhöht die Sicherheit, indem es Unfälle und Beschädigungen verhindert und erleichtert die Ein- und Auslagerung.

Verwendung der unterschiedlichen Traversenlängen bei einem Palettenregal

Träger Typen

Träger Typ Trägerlänge Maße (HxT) max. Traglast / Paar Art.-Nr.
AT85-125-1900 1.900 mm 125 x 50 mm 3.850 kg 3968882
AT85-125-2300 2.300 mm 125 x 50 mm 3.000 kg 3968883
AT71-110-2700 2.700 mm 110 x 50 mm 2.000 kg 3968884
AT85-125-2700 2.700 mm 125 x 50 mm 3.070 kg 3968885
AT36-160-2700 2.700 mm 160 x 50 mm 4.800 kg 3968886
AT45-145-3300 3.300 mm 145 x 50 mm 3.525 kg 3968887
AT36-160-3600 3.600 mm 160 x 50 mm 4.500 kg 3968888
AT36-160-3900 3.900 mm 160 x 50 mm 4.300 kg 3968889
Europalette Maße:
Länge: 1.200 mm
Breite: 800 mm
Höhe: 144 mm
Industriepalette Maße:
Länge: 1.200 mm
Breite: 1.000 mm
Höhe: 144 mm
Industriepalette Maße:
Länge: 1.140 mm
Breite: 1.140 mm
Höhe: 144 mm

Trägerebenen, Fachhöhen, Knicklängen

Werden in einem Regal viele Traversen verwendet, verringert das die Fachhöhen. Das ist sinnvoll, wenn flach beladene Paletten eingelagert werden und die Lagerfläche so effizient wie möglich genutzt werden soll. Umgekehrt lässt sich sagen, je höher das einzulagernde Gut, desto größere Fachhöhen sind notwendig und desto weniger Traversen bzw. Regalebenen werden gebraucht.

In den meisten Fällen werden die ersten Paletten direkt auf dem Hallenboden gelagert. Daraus folgt dieses Schema:

  • Bei 2 Trägerebenen lassen sich 3 Paletten übereinander lagern
  • Bei 3 Trägerebenen lassen sich 4 Paletten übereinander lagern.
  • Bei 4 Trägerebenen lassen sich 5 Paletten übereinander lagern.

Die erste Fachhöhe, also der Abstand vom Hallenboden bis zur ersten Traversenoberkante wird auch als „Knicklänge“ bezeichnet. Diese ist von elementarer Bedeutung für die Statik und Tragfähigkeit eines Palettenregals.

Die Fachhöhen eines Palettenregales sind abhängig von der Anzahl der Lagerebenen

Die Feldbreite entspricht der Länge der Traversen

Das lichte Maß, also der Abstand zwischen zwei Regalrahmen, beschreibt die Feldbreite (Feldlänge). Die Feldbreite deckt sich dabei mit der Länge der Auflageträger.

Unser Sortiment umfasst standardmäßig viele Breiten für ein großes Maß an Konfigurationsmöglichkeiten.

Übersicht über die üblichen Feldbreiten eines Palettenregales
Auflageträger sind standardmäßig verfügbar in:
1.900 mm entspricht 2 Europaletten Längseinlagerung
2.700 mm entspricht 3 Europaletten Längseinlagerung oder 2 Europaletten Quereinlagerung
3.600 mm entspricht 4 Europaletten Längseinlagerung
2.300 mm entspricht 2 Industriepaletten mit den Maßen 1.000 x 1.000 mm Längseinlagerung
3.300 mm entspricht 3 Industriepaletten mit den Maßen 1.000 x 1.000 mm Längseinlagerung
3.900 mm entspricht 3 Industriepaletten mit den Maßen 1.200 x 1.200 mm Quereinlagerung

Kombinieren der Feldbreiten bei Grund- und Anbaufeldern

Regalfelder können unabhängig von ihrer Breite miteinander kombiniert werden. Das bedeutet, jedes Anbaufeld kann theoretisch eine unterschiedliche Feldlänge haben. Zu beachten ist, dass dies nicht für die Regaltiefe gilt!

Sie können also ganz individuell die Feldlängen für Ihr Palettenregal zusammenstellen. Außerdem ermöglicht dies ganz unkompliziert eine spätere Erweiterung Ihrer Palettenregalanlage.

Palettenregal ARTUS verschiedene Feldbreiten

Technische Eigenschaften

Träger Typ Maße (HxT) Feldbreite Max. Traglast/Paar
AT85-125-1900 125 x 50 mm 1.900 mm 3.850 kg
AT85-125-2300 125 x 50 mm 2.300 mm 3.000 kg
AT71-110-2700 110 x 50 mm 2.700 mm 2.000 kg
AT85-125-2700 125 x 50 mm 2.700 mm 3.070 kg
AT36-160-2700 160 x 50 mm 2.700 mm 4.800 kg
AT45-145-3300 145 x 50 mm 3.300 mm 3.525 kg
AT36-160-3600 160 x 50 mm 3.600 mm 4.500 kg
AT36-160-3900 160 x 50 mm 3.900 mm 4.300 kg

So setzt sich ein Palettenregal aus Regalrahmen und Traversen zusammen

Ein Palettenregal besteht zunächst aus zwei Komponenten, Regalrahmen und Traversen (Auflageträgern), so wie in der Zeichnung zu sehen. Die Auflageträger gibt es mit verschiedenen Längen und Traglasten. So werden die Breite und Feldlast des Regalfeldes bestimmt. In Abhängigkeit von der Traglast müssen auch die Regalrahmen bezüglich einer passenden Ausfachung gewählt werden.

Variable Lagerflächen durch Traversen

Traversen können unkompliziert ein- und ausgehangen werden und bieten damit eine flexible Gestaltungsmöglichkeit des vorhandenen Stauraums. Der Einsatz von mehr Auflageträgern ergibt mehr Lagerebenen und weniger Abstand zwischen den Ebenen. Anhand dieser Faktoren können Sie Ihr Palettenregal der Höhe des Lagergutes anpassen.

Palettenregal ARTUS Explosionszeichnung

Technische Information zur Montage der Traversen / Auflageträger

Traversen sind für die unmittelbare Aufnahme der Lasten zuständig. Darüber hinaus steifen sie das Palettenregal in der Länge aus. Für unterschiedliche Fachlasten und abhängig von der Größe des Lagergutes gibt es verschiedene Auflageträger. An den Enden der Traversen sind Einhängelaschen angeschweißt, die beim Aufbauen des Palettenregals in die Lochungen der Regalrahmen einrasten.

Montage der Traversen

  • Traversen (Auflageträger) auf der gewünschten Fachhöhe einsetzen und mit Sicherungsstiften sichern
  • Die Traversen (Auflageträger) müssen paarweise je Fach auf gleicher Höhe und lotrecht eingesetzt werden

Die Sicherungsstifte verhindern das unbeabsichtigte Ausheben der Auflageträger aus dem Palettenregal.

Höheneinteilung im Palettenregal - Sicherheitsvorgaben

Bei der Höheneinteilung durch die Traversen gilt es zu beachten, dass die oberste Ablageebene mindestens 500 mm unterhalb des höchsten Punktes des Regalrahmens liegt. Das hilft dabei, ein seitliches Herabfallen von Lagerware zu verhindern. Bei der Bildung von Regalreihen gilt diese Sicherheitsvorschrift immer für Regalrahmen hin zu Verkehrswegen, aber nicht für Regalrahmen innerhalb der Regalreihe.

Palettenregal ARTUS vierfinger Einhängelasche Sicherungsstift
Jedes Regalfeld muss mindestens zwei Trägerpaare übereinander enthalten. Die vorgegebenen Fachabstände müssen eingehalten werden.

Fußplatten für Regalrahmen

Um Palettenregale sicher am Boden zu verankern, sind für alle Regalrahmen Fußplatten unerlässlich. Fußplatten sind dringend notwendig, um Regale fest an ihrer Position zu halten, insbesondere bei einer hohen Zugriffsrate.

Wie viele Fußplatten benötigt man für ein Palettenregal?

Jeder Regalrahmen hat zwei Pfosten, jeder dieser Pfosten benötigt eine Fußplatte, die mit dem Boden verdübelt werden muss. Die Anzahl der benötigten Fußplatten ergibt sich also aus der Anzahl Regalrahmen mit zwei Fußplatten je Rahmen.

Palettenregal Explosionszeichnung Fußplatte

Wie errechnet sich die Punktlast für Fußplatten

Als Faustformel gilt: Die Feldlast eines Regals geteilt durch die eingesetzten Füße der Regalrahmen ergeben die Punktlast je Fußplatte (bei gleichmäßig verteilter Last). Das Eigengewicht des Palettenregals wird dabei nicht mit eingerechnet.

Beispielrechnung: Bei einer Feldlast von 4.000 kg und zwei Regalrahmen verteilt sich die Last als Punktlast mit je 1.000 kg auf 4 Fußplatten. Die genaue Berechnung der Flächenpressung, also der tatsächliche Druck auf den Fußboden, wird mittels einer speziellen Formel berechnet, was unsere Spezialisten auf Wunsch gerne für Sie vornehmen. Die Flächenpressung ist auch abhängig von Größe und Stärke der Fußplatte.

Die Punktlast bei einem Palettenregal

Technische Informationen zu den Fußplatten

Die Fixierung und Stabilisierung von Palettenregalen erfolgt über spezielle Dübel (Bodenanker). Die Fußplatten werden an den Regalrahmen vormontiert und zusammen aufgestellt. Wenn das Palettenregal am designierten Ort steht, werden Bohrungen durch die vorgefertigten Löcher der Fußplatten vorgenommen. In den Bohrlöchern werden dann Bolzenanker (Schlaganker) bis zur vorgegebenen Markierung eingesetzt und mit vorgegebenem Drehmoment festgezogen. Zur lotrechten Ausrichtung werden Unterlegbleche eingesetzt, um Unebenheiten des Bodens auszugleichen.

Unser Montageteam baut Ihre Palettenregale zuverlässig, fach- und termingerecht.